Pizza war traditionell mit Käse, Sauce und Teig, jedoch hat sich die Pizza bis heute enorm weiterentwickelt. Die Stadt der Pizza ist mit Sicherheit New York. Klar das jeder New Yorker auch seine eigene Lieblingspizzeria hat, wo sie Ihren „pie“ Kuchen zu sich nehmen, in gemütlicher Runde, bestimmt auch mal alleine. Wobei mit einer Pizza bist du nie alleine 😉

Es gibt wahrscheinlich keinen Menschen in dieser Welt, der nicht weiß, was eine Pizza ist. Die Geschichte der Pizza ist jedoch etwas unklar. Die Tradition besagt, dass die Pizza ihren Ursprung in Neapel, Italien, hat, aber einige Formen der Pizza gehen auf das antike Griechenland zurück.

Pizza und New York

Dann gibt es die berühmte Pizza Margherita. Sie soll zu Ehren von

Margarethe von Italien

erstmals am 11. Juni 1889 in Neapel vom Pizzaiolo Raffaele Esposito hergestellt worden sein. Aus den schönen Farben der italienischen Flagge in Rot, Grün und Weiß hergestellt haben. Weiß ist der Mozzarella-Käse, rot die Sauce und grün natürlich der Basilikum. Kit Pizza Margherita

Von dort aus gelangte die Pizza in den frühen 1900er Jahren in die Vereinigten Staaten, vor allem durch die Staate Chicago und New York. In der heutigen Kultur gilt die Pizza jedoch als amerikanische Speise, obwohl sie ihre Wurzeln in Italien hat.

Vielfalt ist die Würze des Lebens New York Style Pizza

hat normalerweise eine dünnere Kruste und der beste Teil der Herstellung einer New Yorker Pizza ist, indem man den Teig durch die Luft wirft und auf dem Weg nach unten fängt. Die Gönner werden nicht müde, dies zu sehen und erzählen es mit echter Pizza im New Yorker Stil. Da kann es auch schon mal Express gehen.

das sit es  New York

Würziges Büffel-Huhn und Hühner-Pizza sind die Favoriten zusammen mit Salatpizza für diejenigen, die zumindest versuchen, etwas gesundheitsbewusster zu sein.

Formen und Größen der Pizza

Die Pizza hat ihren Ursprung in der flachen, runden Form, in der sie heute üblich ist. Die Napoleon-Pizza ist jedoch in quadratischer Form erhältlich und hat auf Wunsch auch alle, alle oder keine zusätzlichen Beläge.

Eine Calzone wird auch als Pizza bezeichnet. Calzone ist ein Teig, der mit Ricottakäse, Mozzarella-Käse und allem, was von Schinken bis Brokkoli reicht, gefüllt und umgebogen und dann gebacken wird.

Pizza gibt es in traditionellen Pasteten mit acht Scheiben bis hin zu Mini-Pizzetten für Einzelpersonen.

Verschiedene Methoden des Backens von Pizza

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Pizza zu machen,, sowie viele verschiedene Rezepte. Ein holzgefeuerter Ofen oder ein Backofen kocht eine Pizza gleichmäßiger als ein herkömmlicher Ofen.

der Ofen

Es gibt auch Pizzasteine in Ihren Geschäften, die versuchen, diese Gleichmäßigkeit bei der Herstellung von Pizza zu Hause wiederherzustellen.

Jedoch essen Sie es, kochen es, oder formen es,

Pizza ist eine große und wunderbare Tradition, die von fast jedem genossen wird.

Dann gibt es noch die verschiedensten Erinnerungen an Pizzen.

Der erste Flirt. Der Erste Kuss. Der letzte Streit. Pizza das Thema lässt kaum jemanden kalt. Ja klar gab es da eine tolle Pizzeria in meiner Jugendzeit. Dort hin ging’s an den Abenden, bevor wir losruchelten zu den Abenteuer des Wochenendes. Die Pizzeria und somit die Pizza als Ort der Zusammenkunft.

Teil mich mit deinen Freunden