Unter den schnellen Häppchen ist die Pizza beliebt und dass Pizza Sorten Reich auch voll Überraschungen. Der Blick auf diese eigene Welt lohnt sich immer. In ihrer traditionellen, runden Art, ist die Pizza mit Sauce, dem Mozzarella Käse und dem Basilikum bedeckt.

Es folgt ein Auszug aus dem Pizza Sorten Reich:

Wobei als erstes die Funghi aus Tomaten und Käse und Champignons.
Danach die Tonno mit den Tomaten und dem Käse und dem Thunfisch und Zwiebel.
Dazu die besondere Capricciosa bestehend aus Tomaten und dem Käse und diesem Schweinefleisch sowie Gewürze und den Zwiebel.
Deshalb die scharfe Diavolo enthält, die Tomaten und der Käse und der Salami sowie den Pfefferoni natürlich scharf.


Wobei wie die Wellen des Meeres die Frutti de Mare mit Tomaten und den Käse dazu noch die Meeresfrüchte.
Weiter gehst mit der Napoletana, der Marinara, der Mariconda, der Quattro Formaggi.
Jedoch nicht zu vergessen die Patate Porcini, die Porcini Tartufo, die Primavera Tartufata, die Anima Trucco.
Die Aufzählung könnte weiter und weiter gehen.

Pizza Sorten Reich, der Phantasie steht nichts im Wege.

Im Jahre 1520 war die Einführung der Tomate in Europa durch Kolumbus. Die Tomate machte aus dem trockenen Brot eine saftigere Pizza. So fand die Pizza große Beliebtheit in Neapel. Hier eröffnete im Jahre 1830 auch die erste Pizzeria der Welt. Da gibt es jedoch noch die andere Story?

Die Pizza im Margherita Stil die Legende!

Das die Pizza im Margherita Stil vor allem für ihre Einfachheit bekannt ist. Die Pizza wurde nach der Königin Margherita von Italien benannt. Die Frau von dem König Umberto I. die erste Königin von Italien. Die Pizza Margherita wird traditionell aus Tomaten und Mozzarellakäse sowie frischem Basilikum hergestellt. Das Rot, das Weiß und das Grün symbolisieren die Farben der italienischen Landesflagge.

Der Legende nach kreiert die Pizza Margherita, der Koch aus Neapel. Mit den Farben der italienischen Flagge. Die Tomatensauce, der Mozzarellakäse und das Basilikum.

Damit aus einer Pizza die Margherita wird, sind diese bestimmten Voraussetzungen erforderlich. Die Teigdichte, der frische Mozzarella und das frische Basilikum sowie der Holzbackofen.

Wie ich angedeutet habe ist das Sorten Reich der Pizza umfangreich.

Die traditionelle Neapolitaner. Die Basis wie das Fladenbrot mit Olivenöl, leichter Tomatensauce, dem Knoblauch und dem Oregano. Obwohl der Neapolitaner aus Neapel stammt, gilt dieser als der traditionelle Pizzateig Amerikas.

Die Chicago Style Pizza

Die Chicago Style Pizza oder die Deep Dish Pizza ist eine aus Chicago stammende US-amerikanische Version der Pizza. Der Boden der Pizza bildet die Schale mit hohem Rand, die mit Käse, den Tomaten und der Wurst gefüllt wird.

Die Kalifornische Pizza

Die Kalifornia Pizza ist als die West Coast Pizza bekannt. Wenig oder gar keine der Saucen und ein paar Tropfen des Olivenöl. Meeresfrüchte, das Basilikum, die Artischocken oder gebratene Auberginen sind auf der kalifornischen Pizza zu finden.

Die Weiße Pizza

Sie sind empfindlich auf den Säuregehalt von den Tomaten? Dann ist die weiße Pizza die perfekte Alternative für Sie. Die weiße Pizza ist ohne die Tomaten und Sauce. Die weiße Pizza wird mit dem Ricottakäse, sowie dem Olivenöl und dem Mozzarella und dem Parmesankäse belegt.

Wenn Sie genug haben von der traditionellen Pizza probieren sie etwas Neues. Jede dieser Pizzen wird Ihre Geschmacksnerven erfreuen.

Außerdem können Sie es sich zum Freizeitvergnügen, neue köstlich aussehende Pizzarezepte auszuprobieren. Die Geschmacksnerven werden bestimmt überrascht sein.

Es wohnen die hohen Gedanken

in einem guten Herzen genau so wie in einem schlechten. Die hohen Gedanken führen uns weiter hinauf in die Berge des Seins. Wollen sie da oben bestehen wird es nicht anders möglich sein als alles in unseren gewünschten Zielen zu sehen.
Wir sind berufen uns um zu drehen, weiter zu gehen fort zu laufen auf der ewigen Erhabenheit zu erklimmen den Berg der Sehnsucht nach Vollkommenheit.
In einem hohen Haus. Fallen die Dachlatten entsprechend weit zu Boden, da hin wo wir stehen und uns nicht vorsehen was wohl passiert mit uns, wenn diese Latten auf unser Haupt sich erbrechen.

Geschmückt vom Ungemach

stehen wir dann da mitten im Raum und wollen es nicht haben diese Pracht auf unserem Kopf, denn gemacht waren sie für das Dach um die Ziegel zu halten um das innere vor dem Äußeren zu schützen. Doch jetzt wo sie zu Boden krachen, eine nach der anderen hinterfragen wir, was wir wollten, was wir konnten in all diesen Jahren, was den Schaden so gerufen hat. Ich klopfte, doch immer hieß es, was willst denn du von mir. Hab ich dir nicht der einst geholfen aus dem Ungemach der Königin zu fliehen, dort hin wo sich niemand flüchtet, in den Boden der Unvernunft.

Es wird noch dauern bis bereit die Fluch hinauf in die Berge hinunter zu dem See, geschmückt von den Klängen der Meisen, erschauere ich bei dem Gedanken frei zu sein.

Die Brücke ist zerfallen;

wie oft hatte sie so vielen Menschen es ermöglicht rüber zu kommen, zu wandern, zu laufen. Die andere Seite des Flusses zu erreichen war in ihren Köpfen das wohl wichtigere als der Brücke dank zu zollen. Als den Planern, den Erbauern zu danken. Es stand da an den beiden Ende der Brücke eine Tafel, ja nicht groß genug um aufzufallen jeden gestressten Wochenendausflügler. Doch da stand sein Name und der Name der Firma die sie erbaut hatten. Diese Brücke die heute unnütz ist. Die zerfällt in alle ihre Teile.

Längst hat ein neues Bauwerk ihre Funktion übernommen.

Dahin welken in einer Welt wo nur der Nutzen steht an erster Stelle. Nutz du mir dann nütze ich dir, bringst du mir etwas ein dann soll ich auch dir noch freundlich was abgeben. Wie sollte in so einer Welt eine Brücke die mehr als 300 Jahre ihre Dienste jeden Tag aufs neueste geleistet hat wahr genommen werden. Zum alten Eisen geworfen, für wahr.

Doch dann eines Tages, kam er vorbei, er der mit Malerei viel Geld sich ermalt hat. Bilder die groß waren wie er selbst, oder bunt waren wie Kometenschweife. Er der Künstler wanderte über die neue Brücke und sah sie die alte, die zerfallene Brücke, nein er konnte sie nicht retten. Doch er verbrachte viele Tage dort bei ihr um sie zu malen. So wird auch dann wenn sie nicht mehr ist etwas in dieser Welt an sie erinnern. An sie die 300 Jahre der einzige Weg war da rüber ans andere Ufer des Flusses.

Das Pizza Sorten Reich ginge noch weiter da bin ich sicher!

pizza Sorten Reich
Gourmet-Pizza: Ein Weltmeister verrät seine Geheimnisse
Pizza Sorten
WMF Pizza-Set, 3-teilig
Sorten Reich
Relaxdays eckige Pizzaschaufel

Teil mich mit deinen Freunden